LAQUA / SCHMOLKE

- Michelsdorf bei Tillowitz / Kreis Falkenberg / Oberschlesien

Dieser Gasthof gehörte den Vorfahren von Johanna Jüngling

Hier ein Bild, wie dieses Gebäude und die Straße heute aussieht.

Diese Aufnahmen sind vom Mai 2004 und wurden für mich

freundlicherweise von Herrn W. Lison gemacht, der in Tillowitz wohnt.

Man beachte die Dachkonstruktion auf der Postkarte und auf den neuen Bild.  

Das heißt: das Dach ist immernoch das selbe.

Ungefähr an dieser Stelle wurde auch die Aufnahme für die alte Postkarte gemacht.

 

                                         

Nach dem Krieg wurde von Überlebenden aus dem Gedächtnis ein KRIEGSTOTENBUCH geführt. Ich hatte das Glück, die Seite von Michelsdorf zu bekommen.

Man beachte, das unter den Zivilopfern LAQUA, Anton und Emma im August 1945 an Hungertyphus verstorben sind.

Ihre älteste Tochter Martha (siehe unten) ist 1983 nach langer Krankheit an Typhus verstorben.

 

Hier die Vorfahren der Schneider / Laqua

112

113

114

115

116

117

118

119

120
LAQUA

Johann

* 1800

121
 ZÜRZ

Hedwig
 
* 1800

122
HANNAK

Joseph

*

 

Landwirt

123
GRISCHKE

Anna
 
* Schiedlow

124
SCHMOLK

Johann
 
 * Schiedlow

 

Landwirt

125
SCHÖN

 

126
HUNDER  

 Johann

* Michelsdorf

Pleß

Landwirt

127
SCHILDON

 * Kiefer- kretscham

 

 

 

 

 

 

 

 

56
 

 
 
 
 
 
 

57
 

 
 
 
 
 
 

58
 

 
 
 
 
 
 

59
 

 
 
 
 
 
 

60
LAQUA

Anton      

 * 20.081822 Brande

±27.01.1880 Waldsiedel

61
HANNAK        

Josepha

* 12.03.1838

Michelsdorf

±07.06.1913 

Michelsdorf


62
SCHMOLKE

August
 
*   24.02.1851
Kieferkretscham

±18.03.1935 Kieferkretscham

63
HUNDER

Pauline

* 20.06.1859  

Michelsdorf

±24.02.1859  

Kieferkretscham

 

 

oo 30.09.1861 Brande

oo 17.05.1881 Falkenberg

28
SCHNEIDER
Joseph

Gärtner aus Stübendorf,       Kreis Neisse



29
TERMER 

 Maria
 
 
 
 
 

30
LAQUA

Anton
Bürgermeister und Schenkwirt
* 22.08.1869
Michelsdorf / Brande
± xx 08.1945

verstorben an Hungerthypus

31
SCHMOLKE

Emma

* 07.03.1882
Kieferkretscham / Brande
± xx 08.1945
Kieferkretscham / Brande

verstorben an Hungertypus

 

oo

14
SCHNEIDER

Ernst-Albert
* 01.12.1893 Stübendorf / Neisse
± 02.11.1972 Eisleben

Er war Postbote in Michelsdorf und hat so auch Martha kennen gelernt. Nach der Hochzeit war er als Strafanstaltswachtmeister beschäftigt und die Familie ist erst nach Hindenburg, später nach Neisse gezogen, wo auch das 4. Kind, ein Sohn geboren wurde.

Später war er im Gefängnis in Eisleben auch als Gefängnisaufseher angestellt. 

Dann gab es Anfang der 70er Jahre einen Vorfall, wo die Gefangenen im Gefängnis mit Wissen der Aufseher gefeiert haben. 

"Das fidele Gefängnis" (lt. Zeitungsartikel).  Daraufhin wurde er ans Gericht als Aufseher versetzt.

15
LAQUA

Martha

* 28.07.1902
Michelsdorf / Brande
 ±14.01.1983 an Typhus in Hoym

                                                                      

Martha Schneider

 mit Enkelkind 1965

 

oo 22. 05. 1928 in der Pfarrkirche zu Tillowitz

7 SCHNEIDER Rosemarie Verkäuferin * 25.01.1938 Hindenburg

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!